Skip to main content

Kein Geburtstagsgeschenk für Vorderland

Matchbericht Herren 1 gegen Vorderland

Nach einer langen und intensiven Vorbereitung stand für den HC Bruggen das erste Saisonspiel unter der Leitung des neuen Cheftrainers Reto Stark und dem Assistenten Tobias Seitz auf dem Plan. Verstärkt durch drei Toptransfers war die Mannschaft heiss auf den ersten Match der Saison. Dass der BSG Vorderland das 25-jährige Vereinsjubiläum an diesem Tag feierte, half auch der Motivation im Bruggen-Team noch zusätzlich.

Der Start in das Spiel verlief eher ausgeglichen. Bis zur 11. Minute stand es 3:3 bis sich der HC Bruggen zum ersten Mal mit zwei Toren absetzen konnte. Durch eine starke Abwehr und die dadurch entstandene Ruhe im Angriff vergrösserte die Mannschaft diesen Vorsprung stetig bis es zur Halbzeit 9:15 stand. Auch in die zweite Halbzeit startete die Mannschaft souverän und konnte durch die Leitung des neuen Captains Cédric Chopard bis in die 45. Minute einen Abstand von 9 Toren herausspielen. Das Spiel schien entschieden. Jedoch schlichen sich damit technische Fehler und Fehlwürfe in das Spiel des Angriffs und auch die Verteidigung wurde lockerer. So musste in der 50. Minute ein Teamtimeout genommen werden und die Spieler wurden zur Ruhe ermahnt. Jedoch halfen diese Worte nicht lange und wieder waren ungenaue Abschlüsse und technische Fehler im Angriffsspiel des HC Bruggen zu finden. Dank eines herausragend haltenden Torhüters Andreas Scherer hielt jedoch die 9 Tore Führung bis in die Mitte der zweiten Halbzeit und die 1. Mannschaft des HC Bruggen konnte die ersten zwei Punkte in der neuen Saison mit dem Endresultat von 23:24 mit nach Hause nehmen.

Das Fazit des ersten Spiels der neuen Saison heisst somit; Athletiktraining geglückt, Abschlüsse insbesondere aus 7 Meter noch verbesserungswürdig.